Header Image 3

„Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.“

Marc Twain

Was ist lösungsfokussierte Beratung bzw. Therapie?

Die lösungsfokussierte (auch: lösungsorientierte) Therapie ist eine spezielle Form der Gesprächstherapie. Sie basiert auf der Erfahrung, dass es oft wenig sinnvoll ist, zu versuchen, Situationen unbedingt verstehen und verändern zu wollen – was u. U. gar nicht möglich ist. Oftmals kann es wesentlich hilfreicher sein, unvoreingenommen eine Situation zu betrachten und herauszufinden, wann und warum es auch mal besser geht und dann in kleinen Schritten mehr davon zu tun: Große Veränderungen sind die Summe vieler kleiner Schritte in die richtige Richtung.

Im Mittelpunkt der lösungsfokussierten Therapie stehen deshalb:


Die Wirksamkeit des lösungsfokussierten Kurzzeitkonzepts ist bestätigt. Man hat zeigen können, dass sich das Gehirn in seiner neuronalen (von den Nervenbahnen abhängigen) Struktur ständig verändern kann. Durch Erfahrungen und Lernen ist unser Gehirn in der Lage, neue synaptische Verbindungen (Nervenzellverbindungen im Gehirn) zu knüpfen: Unser Leben beeinflusst unser Denken genau so, wie unser Denken unser Leben beeinflusst.

Weitere Informationen zur lösungsfokussierten Therapie finden Sie z. B. unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lösungsorientierte_Kurztherapie